Südtirol Kalterersee Auslese Klassisch DOC

Lago di Caldaro Kalterersee Auslese 2015

Als die Römer 15 v. Chr. von der Poebene nach Bozen vorstießen und Rätien eroberten, fanden sie eine über 500 Jahre alte Weinbaukultur vor. Die Vermutung, dass damals schon Vernatsch angebaut wurde, ist nahe liegend: der Name Vernatsch ist eine Ableitung vom Lateinischen „vernaculus“ = „einheimisch“. In allen alten Weinbau-gebieten der Welt waren früher die Weine nach ihrem Ort und nicht nach der Sorte benannt und bekannt – man denke nur an berühmte französische Beispiele (Côte du Rhône, Sauternes, Chablis usw.). Auch beim Südtiroler Vernatsch ist die Herkunftsbezeichnung nach Gebieten über die Jahrhunderte unverändert geblieben: Kalterer See, Meraner Hügel, Bozner Leiten und St. Magdalener sind Vernatsch mit historischem Ortsbezug und mit unverwechselbarer Terroir-Charakteristik. Kalterersee Auslese ist ein sehr weicher, filigraner Vernatsch. Im mediterranen Klima auf den sanft zum wärmsten See der Alpen abfallenden Lagen entwickelt die Vernatschtraube seidige Gerbstoffe und einen prallen Fruchtkörper, der seinen Schwung von einer lebhaften Säure erhält.

Volumen: 12,5 % Vol.

Traubensorte: Vernatsch

Produktionszone: Kurtatsch, Hügellage

Boden:  leicht lehmige Schotterböden

Vinifikation: temperaturgeführte Maischegärung im Edelstahl, anschließendem Säureabbau und Ausbau im großen Holzfass

Charakteristik: lebhafter, frischer Rotwein, gerbstoffarm

Farbe: zartes Rubinrot

Gesamtsäure:  4,4 g/l

Restzucker: 1,6 g/l

Lagerfähigkeit: sollte jung getrunken werden, 1 - 2 Jahre

Empfehlung: zu kräftigen Vorspeisen, Speck, weißem Fleisch und mildem Käse

Serviertemperatur: 14 °C

Die Vernatsch-Trauben des Kalterer-See-Weines wachsen im klassischen Kalterer-See-DOC-Anbaugebiet, welches sich bis nach Kurtatsch erstreckt. Auf den sandigen Böden mit leichtem Lehmanteil gedeiht er auf Hängen zwischen 280 und 450 Höhenmetern, wo er seinen geschmeidigen Fruchtkörper entwickeln kann.

Kalterersee Auslese DOC 2015
Sortensieger
49. Unterlandler Weinkosttage 2016