TERROIR

Einmalig in Südtirol, erstrecken sich die Kurtatscher Weinberge in einer Höhenlage von 220 bis 900 m. Der Großteil davon auf steilen Hängen – sei es in Brenntal, eine der heißesten Lagen in Südtirol, oder im Ortsteil Graun auf 900 Höhenmetern. Die Bodenbeschaffenheit des Gemeindegebietes ist außergewöhnlich vielschichtig. Durch die zusätzliche, unterschiedliche Ausrichtung des Geländes finden die verschiedenen Rebsorten beste Anbaubedingungen. Jeder Wein wird von seinem Terroir, der Begriff, der alle klimatischen, geologischen und geografischen Eigenschaften vereint, geprägt.
Lage für Lage. Wein für Wein.
ALTIMETRIA-VINI

ROTWEIN - TERROIR

An den Hängen unterhalb von Kurtatsch (220-300 Höhenmeter) befinden sich unsere besten Rotweinberge, die mit Höchsttemperaturen von bis zu 40° C im Hochsommer zu den heißesten Lagen Italiens zählen. Die Merlot-Trauben reifen in den sehr steil abfallenden Weingärten der Lage Brenntal. Die Reben stehen auf einem schweren, roten Lehmböden – welcher große Ähnlichkeiten mit dem renommierten französischen Pomerol aufweist. Unterhalb der imposanten Felswände, auf denen die Ortschaft Kurtatsch thront, finden Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc die besten Voraussetzungen: lockere, tiefgründige Böden mit hohem Schotteranteil. Die Widerhitze der Millawände (Ausläufer des Mendelkamms) begünstigt eine optimale physiologische Reife der spätreifenden Cabernet-Trauben.
Territorio vino Lagrein DOC Frauenrigl

FRAUENRIGL

280 - 350 m

„Rigl“ bedeutete früher in Südtirol so viel wie kleines Grundstück. Frauenrigl leitet sich davon ab dass Frauen in dieser Lage häufig die Grundstückseigentümer waren. Der rote Lehmboden oberhalb der Weinstraße ist für die besondere Würze unseres Lagrein verantwortlich. Die sehr warme Lage auf 280-350 m kommt dem hitzeliebenden Lagrein zugute.

Brenntal

BRENNTAL

220 - 380 m

Bereits der Name lässt das Klima der Lage erahnen. Es ist eine der heißesten Lagen Südtirols mit Temperaturen von bis zu 40 Grad im Sommer. Die steil abfallenden Weinberge des Merlots liegen auf einer Meereshöhe von 220-300 m unterhalb der Weinstraße in Kurtatsch. Die schottrigen Lehmböden haben eine sehr gute Drainage, speichern diese Hitze Tagsüber und geben Sie nachts frei. Der Gewürztraminer liegt angrenzend höher, auf 250-380 m. Dieses warme Terroir ist für die einmalige Würze und Dichte sowie für die besondere Langlebigkeit des Gewürztraminers verantwortlich.

GLEN

GLEN

450 - 650 m

Unser Blauburgunder ist nach dem gleichnamigen Ortsteil auf der gegenüberliegenden Talseite von Kurtatsch benannt. Er ist der einzige Wein, der gänzlich nicht aus der Gemeinde Kurtatsch stammt. Da die Sorte Blauburgunder sehr hohe und spezielle Standortansprüche hat, wurde sie dort angepflanzt, wo sie am besten gedeiht. Die Nachmittagssonne, der besondere Konglomerat-Boden aus Lehm, Kalk und Porphyr, sowie die Höhenlage von 450-650 m ergeben ideale Voraussetzungen für einen eleganten Pinot Noir.

WEIßWEIN - TERROIR

In den luftigen Höhenlagen oberhalb des Hauptortes gedeihen unsere besten Weißweine. Die Weiler Hofstatt und Penon bzw. ihre Weinberge liegen oberhalb einer Meereshöhe von 550 m. Das Mikroklima in diesem zum Teil abenteuerlich steilen Gelände wird von den am Abend einsetzenden, kühlenden Fallwinden mitbestimmt. Durch die markanten Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht werden die frischen Aromen und die lebhafte Säure bewahrt. Die schlanken, kalkhaltigen Böden aus Sediment und Urgestein prägen die Weißweine zusätzlich. Das bunte Spektrum der Mineralsalze fördert das Reifungspotenzial in der Flasche nachhaltig.
Vino Pinot Bianco Hofstatt

HOFSTATT

500 - 650 m

Die Lage Hofstatt befindet sich im gleichnamigen Ortsteil von Kurtatsch auf 500-650 m Meereshöhe oberhalb des Dorfzentrums. Die steilen Weinberge auf kalkhaltigem Untergrund mit hohen Lehmanteil und die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bilden ein ideales Umfeld für den Anbau des Weißburgunders.

Territorio Sauvignon Kofl

PENON

500 - 700 m

Der spektakulär gelegene Ortsteil Penon auf 500 bis 700m Meereshöhe wird nächtlich von abkühlenden Fallwinden geprägt. Die daraus resultierenden sehr großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht ergeben zusammen mit der steilen Inklination der Weinberge einen unverwechselbaren Pinot Grigio mit einem äußerst lebendigen Säuregerüst. Die kalkhaltigen Schotterböden mit geringer Wasserhaltekraft sind für das einzigartige salzige Mundgefühl des Pinot Grigio verantwortlich.

Territiorio Muller Thurgau Graun

GRAUN

800 - 900 m

Die Fraktion Graun auf 800-900m Meereshöhe gilt als einer der höchstgelegenen Weinbauorte Südtirols. Temperaturunterschiede von bis zu 15° C zwischen Tag und Nacht sind in der Zeit vor der Lese die Regel. Diese extremen Witterungsbedingungen kommen vor allem dem kälteresistenten Müller Thurgau zugute. Dieser entwickelt in dieser Höhe auf den sandigen Kiesböden mit Lehmanteilen, sehr intensive Floral- und Fruchtaromen, die von einer kernigen, stets präsenten Säure begleitet werden.

Die große Welt in der kleinen

Wer die Lagenkarte von Kurtatsch studiert, darf das terassenartige Gefälle nicht vergessen. Andernfalls könnte ein falscher Eindruck von der Ausdehnung der Weingärten entstehen. Der Lauf der Zeit- die Gletscher, die Kräfte der Erde, Wind und Wetter- haben hier einen Querschnitt durch die ganze Palette an Boden- und Klimabedingungen enstehen lassen.
Bergtrauben tragen den Duft frisch gemähter Almwiesen in den Wein, sonnengesättigte Taltrauben erinnern an Früchte des Südens. All das auf engstem Raum. Ein Mikrokosmos der Weinwelt.