SÜDTIROL MERLOT CABERNET DOC CURTIS

Der Name des Weindorfes Kurtatsch leitet sich vom lateinischen Begriff „Curtis“ (höher gelegener Hof) ab. Die Merlot Rebe ist ein ausgesprochener Tiefwurzler, der die warmen tiefgründigen Kurtatscher Lehmböden durchdringt, um die Mineralsalze aufzunehmen. Der Cabernet benötigt die wärmsten Lagen und bevorzugt leichtere Sand- und Schotterböden mit geringerem Lehmanteil. Im mediterranen Klima von Kurtatsch finden beide Sorten diese idealen Voraussetzungen. Der Merlot gibt dem Wein Fülle und weiche Gerbstoffe. Vom Cabernet Sauvignon stammt die elegante Frucht, die an schwarze Johannisbeeren erinnert. Im Kurtatscher Cuvèe „CURTIS“ vereinen sich diese Rebsorten zu einem Wein mit sehr viel Fülle, Eleganz und Finesse.

Volumen: 14,0 % Vol.

Traubensorte: 60% Merlot, 30% Cabernet Franc, 10% Cabernet Sauvignon

Produktionszone: Kurtatsch - erste Hügellage

Boden:  lehmhaltige Böden – sandiger Schotterboden

Vinifikation: temperaturgeführte Maischegärung im Edelstahl, anschließender Säureabbau;
Reifung: 10% des Weines für 12 Monate in franz. Barriques; restliche Menge 12 Monate im großen Holzfass

Charakteristik: kräftiger Rotwein mit elegantem, weichem Körper

Farbe: dunkles Granatrot

Gesamtsäure:  5,3 g/l

Restzucker: 1,9 g/l

Hektarertrag: 90 dz

Lagerfähigkeit: 5 bis 8 Jahre

Produzierte Flaschen: 8000

Empfehlung: zu rotem Fleisch und zu allen Wildgerichten

Serviertemperatur: 17 – 18 °C

Die Merlot-Trauben stammen aus den roten Lehmböden nördlich des Dorfkerns. Das tiefgründige und lehmhaltige Erdreich speichert die Tageswärme und gibt diese zum Teil nachts frei. Die Cabernet-Weingärten befinden sich vorwiegend auf lockeren Schotterböden in derselben Höhenlage wie der Merlot (220 bis 350 m über Meer). Der karge Untergrund mit geringem Wasserspeichervermögen ist ideal für die wärmeliebenden und spätreifenden Cabernet-Trauben.